Schlagwörter

, , ,

Genauso wie bei Gothic 3: man braucht die zwei Vorspiele nicht. Macht auch nichts, die Altspiele sind auf den neusten Rechnern meist auch sehr störfällig.

Es sind die geleichen Macher wie bei der Gothic-Reihe, deshalb kommt einem des Prinzip schnell bekannt vor. Das macht dem Spiel keinen Abbruch – Spaß hat man trotzdem. Diesmal waren die MAcher aber schlauer, denn sie haben nicht nr eine PC-Version sondern auch zwei Playstation-Versionen auf den Markt gebracht.

PC Risen3 01PC Risen3 02

Name: Risen 3

Genre: Rollenspiel

Plattformen: PC, PS4, PS3, Xbox 360

Systemvoraussetzungen PC:

Betriebssystem: ab Windows Vista
Prozessor: Duo-Core 2,4GHz
RAM: 2GB
Grafikkarte: Geforce 9600 GT mit 512 RAM oder vergleichbares
Festplattenspeicher: 8GB

Anbieter: ab 25€ (eventuell noch Versandkosten)

Worum geht es?

Der namenlose Held stirbt. Ja, so geht es los. Ein Schamane holt uns aber wieder zurück. Problem: Unsere  Seele ist nicht mehr bei uns. Wären wir früher gestorben, hätten wir bequem zur Insel der Seelen fahren können, sie abholen und fertig, aber in den heutigen Spielzeiten ist die Insel verschwunden. Also: auf ins Abenteuer.

Was macht man?

Als Seelenloser in der Inselwelt müssen wir a ein Schiff organisieren b eine Mannschaft anheuern und c einer Gruppierung anschließen. Ach ja, unsere Seele ist auch noch irgendwo, die sollten wir neben vielen Missionen auch noch suchen. Nicht nur dass man sich früher oder später für eine Gruppierung entscheiden muss, wir haben bei fast jedem Gespräch eine eine nette und eine böse Antwort zur Verfügung.

Fazit:

Richtig gut gemacht… deshalb ist es auch kein Wunder, dass dieses Spiel auch heute sehr gefragt ist. Und Console hat (entgegensatz zum PC= kaum Neuerungen, warum ein Spiel nicht mehr gehen sollte.
Story ist sehr gut umgesetzt. Hier kann man sich zu 90% wirklich frei entscheiden. Die Hauptstory läuft unabhängig unserer Entscheidungen zum Ziel.