Schlagwörter

, , ,

Ja, es ist ein Produkt aus dem Bereich Kunst… mein erster Artikel dazu und ich habe mir echt Gedanken gemacht, was euch in meiner Kunstecke interessieren könnte (außer die fertigen Bilder 😉 ) Es gibt zwei Varianten vom Multiliner. Genauso wie Copic Ciao die kleiner Variante vom normalen Copic Marker ist, ist der Fineliner mit dem glitzernenden Plastik, genannt Classic, die kleine Schwester vom Multiliner im Metallstil, genannt SP. So sehe ich das persönlich, da es keinen anderen Unterschied für mich gibt. Ich habe beide Stifte in mehreren Stärken schon mal gehabt (und auch Stifte von NeoPiko) und gebe heute meine Stimme dazu ab.

Produkt Copic 01Produkt Copic 02

Produktbezeichnung

COPIC® MULTILINER SP Fineliner oder COPIC® MULTILINER Classic Fineliner

Hersteller

.too corporation in Japan -> das ist aber jetzt definitiv Wissen für Übereifrige. Mit dem Wort Copic kommt im WWW ganz bequem zu seinem Ziel.

Bezugsort, Inhalt und Preis

Beide Varianten gibt es in jedem gut sortierten Künsterladen. Die große Version mit Metalmantel gibt es bei Gerstaecker für 7,69€ und der kleine Stift Classic für etwa 3,88€.

Erfahrung:

Alle Multiliner von Copic sind tatsächlich Wasserfest, Alkoholfest und Farbecht. Es ist nie etwas verwischt (und ich arbeite seit 2009 mit Copic) oder in die später angelagerte Farbe gelaufen. Wenn ich heute meine Anfangswerke mir anschaue, dann sind die Outlines noch immer tiefschwarz. Meistens benutze ich größe 0,05 für die A4 Zeichnungen und 0,1 für A3. Es sind schöne, gleichmäßige Linien. Der SP ist im übrigen nachfüllbar, aber diesen Genuss habe ich mir noch nicht zu Gemüte geführt -> es sind immer noch die ersten Stifte, die ich mir von der Variante gekauft habe, und sie sind noch lange nicht alle.Ein SP Stift hält locker doppelt so viele Zeichnungen wie der Classic.

Die Anwendung:

Ist wie bei jedem anderen Fineliner auch. Bei den Spitzen 0,1 und kleiner würde ich raten, den Stift sehr sanft aufzusetzen. Die Minen 0,05 und 0,03 vertragen keinen Druck – aber ist auch kein Problem, denn die Farbkonzentration ist bei der kleinsten Berührung mit dem Papier intensiv genug.

Mein Fazit

Ich würde immer wieder die Copic-Produkte nehmen. Sie sind teuer – ohne Frage – aber sie halten ihr Versprechen. Seitdem ich SP kenne, würde ich nicht wieder zu Classic wechseln.