Schlagwörter

, , , , , , ,

Oh, ein alter Artikel den ich ganz vergessen habe zu posten o.O – Zu erkennen an den noch langen Haaren, die ja jetzt schon knapp 6 Monate ab sind…

Relevant für diesen Artikel sind nicht die Haare auf meinem Kopf, sondern der Pullover den ich an habe.

Die Wolle war für Nadelstärke 4,5-5,5 ausgelegt gewesen. 160 Maschen habe ich aufgenommen und in Runde hochgestrickt bis ich so bei der unteren Kante vom BH war.

Pulli in Runden 01

Pulli in Runden 02

In der folgenden Runde habe ich eine zweite Stricknadel hinzugenommen und meine Maschen 80 zu 80 aufgeteilt.

Bei der Nadel, an der weitergearbeitet wurde, wurden auf der Hinreihe nochmal 40 Maschen für den Ärmel aufgenommen und auf der Rückreihe nochmal 40 Maschen für den anderen Ärmel. Man stricke so hoch, wie man möchte (minimum soweit, das man mit dem Brustkorb reinpasst 😉 ) und ketttelt ab.

Nun den Faden An der zweiten Nadel anschlaufen und genauso verfahren.

Mit einem längeren Faden die Ärmel an der Unterkante komplett schließen und oben soweit, wie der Ausschnitt reichen soll.

Ja, was soll man noch sagen? Eigentlich ist es wirklich simpel und man kann bunt stricken, man kann Zöpfe einbauen und auch Lochmuster stricken.