Schlagwörter

, , , , , ,

Es gibt ja schon einen älteren Post zum Thema Aufteilung des menschlichen Körpers (siehe hier). Damit ist dieses leidige Thema leider nicht ganz abgeschlossen – und deshalb gibt es heute noch etwas oben drauf 🙂

Ich persönlich teile immer in 8 Teile, so wie ich es im ersten Post geschrieben habe. 4 Teile über den Scharmbereich und 4 Teile unter dem Scharmbereich. Alles sieht harmonisch aus und schreit nicht sofort Manga.

korrekt aufgeteilt wäre eher 6 Einheiten. Die Aufteilung wäre:
1. Kopf
2. Brustkorb
3. Bauch
4. Oberschenkel
5. Knie und Wade
6. Knöchel und Füße

Sieht immer harmonisch aus, aber wesentlich gedrungener.

Proportionen 00

Die kleinstmögliche Aufteilung des Körpers wäre 2 -> das entspricht Kopf und der Rest des Körpers. Diese besondere Aufteilung nennt man Chibi und ist eine Sonderform in Manga und Anime. Hände und Füße werden meistens gar nicht weiter ausmodelliert.

Proportionen 01

Im europäischen Comic-Stil (wie Asterix beispielsweise), gibt eine Aufteilung in 4 Teile. Hände und Füße wären meistens etwas größer gezeichnet als normal für die gesamte Körpergröße üblich wäre.

Proportionen 02

Ganz klar asiatisches Manga ruft 7 Köpfe Aufteilung. Sehr häufig werden die Beine länger gezeichnet als der Oberkörper – sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Dies soll, genauso wie große Augen, Atraktivität ausstrahlen.

Proportionen 03