Schlagwörter

, , , , ,

Heute gibt es mal wieder etwas für unseren kleinen Papierzoo: Einen Krebs.

Vor einiger Zeit habe ich euch ja die zwei wichtigsten Grundformen erklärt. Vom Dreieck ausgehend arbeiten wir heute weiter.

Wir drehen unser Drei so, dass die Ecke nach unten – zu uns hin – zeigt.

origami-krebs-01

Wir knicken die linke und rechte Ecke zu uns hin. Die Faltkante sollte so ungefähr bei 45° zur oberen Kante liegen. (Beim Krebs ist es kein Weltuntergang, wenn ihr 40° ober 60° habt)

origami-krebs-02

Nun faltet ihr die Ecken zurück und knickt sie in die entgegengesetzte Position.

origami-krebs-03

Wir drehen unsere Arbeit einmal.

origami-krebs-04

Die Ecke, die zu uns schaut, wird ein Stück eingefaltet. Gut seit ihr, wenn die entstehende Kante in Etwa auf der höhe unserer Beinchen ist.

origami-krebs-05

Nun falten wir die obere Kante ein. ungefähr genauso breit, wie die untere Ecke.

origami-krebs-06

Jetzt falten wir die linke und rechte Ecke jeweils so, dass die Scheren nach oben zeigen.

origami-krebs-07

Umdrehen. Augen aufmalen oder kleben. Und fertig.

origami-krebs-08

Ich hoffe ihr freut euch über euer kleines Tierchen und wünsche euch ein schönes Wochenende.