Schlagwörter

, , , , , ,

Heute gibt es Teil 2 meiner kleinen Lochmusterserie.

Wie schon im letzten Post angekündigt gibt es als erstes meine Zeichenerklärung.

stricken-zeichenerklarung-01

Einigen von euch ist aufgefallen, dass das Symbol,welches wie ein gespiegeltes L aussieht, einmal mit einem und manchmal mit zwei Strichen vorkommt.
Mit zwei Stricheln bedeutet 3 Maschen rechts zusammenstricken.

Für die Zahl 5 habt ihr einen Rapport von 15 Maschen.

stricken-lochzahl-5-muster

Und so sieht unser gutes Stück dann fertig aus. Wie beim letzten Mal, habe ich eine Wolle für die Nadelstärke 3-4 verwendet. Das macht eine Motivhöhe circa 10 cm – so Handflächengroß, aber mit dickerer Wolle wächst das Motiv.

stricken-lochzahl-5

 

Für die Zahl 6 habt ihr auch einen Rapport von 15 Maschen.

stricken-lochzahl-6-muster

Und so sieht das gute Teil dann fertig aus.

stricken-lochzahl-6

 

Für die Zahl 7 habt ihr einen Rapport von 17 Maschen.

stricken-lochzahl-7-muster

Und so sieht das gute Stück fertig aus.

stricken-lochzahl-7

 

Für die Zahl 8 habt ihr wieder einen Rapport von 15 Maschen.

stricken-lochzahl-8-muster

Hier wieder das fertige Modell.

stricken-lochzahl-8

 

Für die Zahl 9 habt ihr schonwieder einen Rapport von 15 Maschen.

stricken-lochzahl-9-muster

Und hier haben wir unsere letzte Zahl.

stricken-lochzahl-9

Da alle Zahlen – und später auch die Buchstaben – die gleiche Höhe haben ist es gar kein Problem die Zahlen ab 10 oder ganze Namen zu stricken.

Nächsten Freitag gehen wir nicht nahtlos zu den Buchstaben über – so schnell bin ich nun auch nicht was stricken angeht. Ich möchte euch gerne einen kleinen Einblick in das Sockenstricken geben.