Schlagwörter

, , , , , ,

Heute gibt es mal wieder einen Post speziell für die Zeichner unter uns. Wer 120 Bundstifte oder ungefähr 20 Näpfen/ Tuben Farbe hat, hat fast unendlich viele Möglichkeiten Licht und Schatten sowie Vorne und Hinten darzustellen.

Der Zeichner hat einen Stift – seinen Bleistift. Ok, den gibt es in verschieden Härtegrade, aber bei 18 Stiften ist dann doch Schluss (B8 bis H10). In der Regel arbeitet man mit den Härten B3, B2, B1, HB, H1 und H2. Die 3 Hs sind für den Hintergrund und die drei Bs für den Vorgrund. Wollt ihr eine Fläche pastisch herausarbeiten kommt ihr gut, wenn ihr erstmal mit dem HB schraffiert und nur dann zur nächsten Härte greift, wenn es euch wirklich zu hell ist.

Blending

Schraffur 01

Die gängigste Variante eine Fläche dreidimensional wirken zu lassen ist das Schummern. Der Bleistift wird dabei so flach wie möglich gehalten und in leicht im Kreis bewegt. Anschließend geht ihr am besten nochmal mit dem Papierwischer drüber. Wenn ihr noch einen Lichtpunkt oder eine hellere Stelle braucht, könnt ihr vorsichtig mit dem Knetradiergummi arbeiten (tupfen, niemals reiben). Solltest ihr mehr Tiefe brauchen, dann arbeit mit einem weicheren Bleistift nach.

 

Punktieren

Schraffur 02

Punkte setzen ist bei einem größeren Bild sehr, sehr mühselig, aber grade beim Arbeiten mit Tusche, wo beim blosen Kontakt zwischen Feder und Papier ein tiefschwarzer Punkt entsteht, macht es doch Laune.

 

Einfache Parallelschraffur

Schraffur 03

Wenn ihr nur parallele Linien zeichnet, entsteht der Eindruck  von einer gleichmäßig grauen Fläche. Wichtig ist, dass die Linien gleichmäßig sind und einen möglichst kleinen Abstand haben.

 

Kreuzschraffur

Schraffur 04

wie bei der Parallelschraffur werden zunächst alle linien parallel gezeichnet. Um eine noch feinere Abstufung der Grautöne zu bekommen, setzt ihr eine weitere Schaffur, die einen anderen Winkel als die vorhergehende hat. Daduch wird der Bereich, den ihr bearbeit, nach und nach dunkler.

 

Formschraffur/ Formlinien

Schraffur 05

Diese Linien verlaufen ebenfalls parallel, folgen aber den Linien des gezeichneten Objekts.

 

Scribbeln

Schraffur 06

Eigentlich ist es eine Schnellzeichenvariante. Mit vielen (un)willkürlich gemalten Kringeln schafft man ein Objekt – Macht aber Laune, fördert die Kreativität und leicht zu handhaben. Man kann es nebenbei beim Telefonieren machen, aber auch ganz bewusst ein Objekt in eine Skizze scribbeln.