Schlagwörter

, , , , , , ,

Füße waren ja anfangs mein großes Grauen beim zeichnen und meistens zeichne ich sich auch gar nicht, weil meine Figuren nicht aus Blatt draufpassen… ups.

Fuss_Front_GrundbauFuss_Front_UmrissFuss_Front

Als erstes kommt der große Kreis, der den Knöchel darstellt. An den Kreis zeichnet ihr ein Viereck, welches nach unten hin ein Stück breiter wird – heißt Trapez 😉 .
Die Zehen zeichnet ihr mit je zwei kleinen Kreisen. Die Kreise können sich ruhig überlappen. Wichtig ist, dass ihr die große Zehe verhältnismäßig groß gegenüber den anderen Zehen zeichnet. Die Größe der anderen Zehen nimmt kontinuierlich ab.
Bei der großen Kugel zeichnet ihr den Knöchel, er ist auf beiden Seiten zu sehen und ist ungefähr so breit wie der Fuß unten.
Anschließend zeichnet ihr die Seiten bis zu den Zehen.
Bei den Zehen zeichnet ihr um die beiden zusammen gehörenden kleinen Kreise. (Falls ihr auf diesem Bild nicht erkennt, wie die Zehen aussehen sollen, schaut einfach in das fertige Bild)
Die Zehennägel werden später in den vorderen Kreisen sein.
Zum Schluss noch das Innenleben radieren und die Zehennägel einzeichnen = Fertig!

Fuss_Seite_GrundbauFuss_SeiteFuss_Seite1

Aus dieser Perspektive sieht und zeichnet man einen großen Kreis für den Knöchel und einen etwas Kleineren darunter für die Ferse.
Das mittlere Fußstück hat die Form eines Dreieckes. Zeichnet das Dreieck ein kleinwenig höher als die Ferse, damit ihr später die normale Fußform zeichnen könnt.
Die Zehe wird, wie oben, mit zwei Kreisen dargestellt.
Beim Ausformen fangt ihr am besten mit dem großen Zeh an und zeichnet dann den dahinterliegenden Zeh noch mit ein, damit der Fuß plastischer wirkt. Von der zweiten Zehe aus zeichnet ihr den Fußrücken bis zum Beim.
Nun zeichnet ihr die Ferse und den Fußballen. Dazwischen zieht ihr eine Bogen nach innen… ihr wollt ja keine Plattfüße zeichnen.
Zum Schluss radiert ihr die geometrischen Figuren aus und deutet den Zehennagel an.

Viel Spaß beim Zeichnen und eine angenehme Restwoche