Schlagwörter

, , , , , , ,

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Post handelt über das Zeichnen von Mangafiguren – deshalb hatte ich ja mal mit ich-besitze-eine-Internetseite angefangen.

Hat auch den Vorteil, dass ich ja schon einmal den Text geschrieben habe und heute nur noch mal überarbeiten brauchte.

Links seht ihr wie das Mädchengesicht entsteht und rechts seht ihr wie das Gesicht des Jungen gezeichnet wird.

Am besten ist es, wenn ihr mit einem Oval beginnt, das der ungefähre Kopfform entspricht. Anschließend zeichnet ihr eine senkrechte Linie und mindestens eine waagerechte Linie ein. Falls ihr sehr große Augen, wie bei Mädchencharakteren üblich, zeichnen wollt, solltet ihr noch eine zweite waagerechte Linie einzeichnen.
kopf_maedchen1kopf_junge1

Zeichnet die Augen so weit auseinander, dass ihr gedanklich noch ein drittes Auge dazwischen zeichnen könntet.
Darunter zeichnet ihr die Nase und den Mund ein. Egal wie sehr ihr Mund und Nase vereinfacht, ihr solltet mindestens ein Nasenloch andeuten und unter dem Mund einen Strich setzen, wo die Unterlippe endet und das Kinn beginnt.

kopf_maedchen2kopf_junge2

Die Ohren sollten zwischen der Nasenspitze und dem Oberlid des Auges sein, da sonst euer Ohr zu klein wird.

Als nächstes kommen die Haare.

kopf_maedchen3kopf_junge3

Bei den Haaren ist es euch überlassen wo ihr anfangt. Denkt aber daran, dass ihr zwischen Kopf und Haaren etwas Luft lasst, damit die Haare zum Schluss nicht „angeklebt“ wirken. Außerdem solltet ihr immer vom Ansatz zu den Spitzen zeichnen.

kopf_maedchen4kopf_junge4

Wenn ihr mit Bleistift zeichnet, könnt ihr zum Schluss die Haare schattieren und die Augen modellieren.

 Bei dunklen oder dicken Haaren sollte alles, was unter den Haaren ist, verschwinden… wenn ihr jedoch helle oder dünne Haare darstellt könnt ihr das komplette Auge und die Augenbrauen durchzeichnen.